Princess Princess

Titel: Princess Princess

Genres: Komödie, Alltagsleben, Drama
Veröffentlichung: August 2002
Art: Manga

Titel: Princess Princess

Genres: Komödie, Alltagsleben
Veröffentlichung: August 2002

Princess Princess ist ein Manga, der von Mikiyo Tsuda veröffentlich und später auch als Anime adaptiert wurde. Die Geschichte von Princess Princess spielt im gleichen Univserum wie auch Family Complex und Day of Revolution.

Tohru Kouno ist ein junger Mann, der mitten im Schuljahr die Schule wechselt. Es ist keine einfache Schule, sondern das Jungeninternat Fujimory Academy. Schon bald wird er merken, dass eine solche Schule ganz andere Eigenheiten hat, als andere Oberstufen. Dazu gehört, dass ihm angeboten wird, an Schulgeld zu sparen – der Haken an der Sache: er muss die Aufgabe einer Prinzessin übernehmen und als Mädchen verkleidet seinen Schulalltag bestreiten, um den Schülern der Fujimory Academy eine Form von Ausgleich zum männlich geprägten Alltag und eine Identifikationsfigur zu bieten.

Tohru schlägt ein und beginnt sein Leben als Prinzessin, zusammen mit zwei weiteren Jungen im gleichen Alter.

Allgemeines

Der Manga kommt in fünf Bänden. Sie haben eingeschobene Sidecomics, die Anspielungen auf das aktuelle Geschehen im letzten Band oder auf andere Mangas von Mikiyo Tsuda haben. Im Allgemeinen ist der Aufbau sehr schön und die Illustrationen sind liebevoll.

Zeichenstil

Der Zeichenstil gefällt mir sehr gut. Er ist offen und nicht überladen. Gerade die Umgebung wird sehr schnörkellos gezeichnet, während der Fokus auf den Augen und den Outfits der Hauptcharaktere liegt.

Story

Die Story nimmt relativ schnell an Fahrt auf. Schon auf den ersten Seiten ergibt sich, warum der Manga Princess Princess heißt. In den Mangas wird trotz der vergleichsweisen geringen Seitenanzahl viel Platz für den Alltag und die persönliche Entwicklung gleichermaßen gelassen. Natürlich gibt es pro Band ein oder zwei Hauptszenen, auf die der Löwenanteil der Story fällt.

Fazit

Der Manga hat mich eine ganze Weile in meinem Alltag begleitet – entsprechend mag ich ihn sehr gerne. Viele Stellen von Princess Princess haben mich zum Nachdenken angeregt, andere wiederum haben mich sehr gut unterhalten.
Es gibt wenige überraschende Wendungen, es ist aber auch eben kein Action-Manga, entsprechend bin ich mit diesem Werk vollauf zufrieden und kann es euch mit gutem Gewissen empfehlen!

Reviews

 

Empfohlene Artikel

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: